ganzheitliche Sexualität

Sexualität ist heute allgegenwärtig. Das Schöne und Tiefgehende im Erleben von Sexualität ist in diesen Tagen sehr oft zu einer Art „Selbstbefriedigung“ erniedrigt. Werbung und Medien suggerieren uns eine Sexualität die oft von der Persönlichkeit des Menschen abgekoppelt ist. Zudem besteht eine große Verwirrung in der Differenzierung von biologischen und empfundenem Geschlecht.

In der Biologie wird unter Sexualität das Vorhandensein unterschiedlicher Geschlechter beschrieben, die innerhalb ihrer Art einerseits Lust erleben lässt und andererseits auch den Fortbestand der Art durch Nachkommen sichert. Damit setzt Sexualität zwei verschiedene Geschlechter voraus.
Medizinisch und psychologisch wird das geschlechtliche Verhalten sich selbst gegenüber und in der Beziehung mit einem/r PartnerIn beschrieben.
Im Tierreich wird Sexualität überwiegend oder fast ausschließlich durch den Sexualtrieb gesteuert. Im Gegensatz dazu hat der Mensch die Verantwortung, die Sexualität in der Wertschätzung des Gegenübers zu leben. Dabei sind Gefühle wie Liebe ebenso wichtig wie Wertschätzung und Achtung vor dem anderen Geschlecht. Im Rahmen dieser Achtung der Würde des Menschen kann der Mensch Sexualität ganzheitlich (mit allen Sinnen) erleben und auch die Verantwortung für die Fortpflanzung resp. die Verhütung übernehmen.

Das Weisse Kreuz Österreich steht für eine ganzheitlich (Leib, Seele und Geist) erlebte Sexualität, die die Würde von Mann und Frau im Blick hat und sich nicht nur der eigenen Befriedigung dient.

 

Aufklärung

Jugend und Sex

Wechseljahre

Sexualität im Alter

Unter diesem Link finden sie eine Möglichkeit, um Internet-Sexsucht zu erkennen und in einem kurzen Selbsttest die eigene Situation erfassen zu können.

Schreiben sie uns

weisses_kreuz_LOGO_Sexualität Webseite Punkt